Transparenz beim Bloggen

Besucher kommen und gehen, wir wollen aber das Besucher auch gerne wiederkommen. Ein wichtiger Punkt damit Besucher sich wohl fühlen ist, das man dem Besucher gegenüber auch eine gewisse Transparenz zeigt. Dies gilt nicht nur für Werbung sondern auch für gesponserte Beiträge oder Links.

Was sollte man Kennzeichnen um Transparenz zu zeigen

Werbung in jeder Art und Weise muss mit Werbung gekennzeichnet werden. Ob Werbebanner, Pop Up, Werbelink oder reiner Werbebeitrag. Bei Banner, Pop Up und Werbebeitrag schreibe ich direkt Werbung hin. Innerhalb der Seite steht oben Rechts über der Werbung Das Wort Werbung. In Widgets steht es im Titel des Widgets. Bei Werbelinks setze ich (*) dahinter oben in der Menu Leiste steht (*) =  Werbung, auch wenn es nicht ideal ist, ist es technisch und vom Design her ist es die beste Lösung. Es wird noch eine Seite folgen in der ich näher auf das Thema Werbung eingehen werde, die wird dann mit dem Menu Text verlinkt.

Werbebeiträge sind von Unternehmen bereitgestellte Beiträge. Werbebeiträge kennzeichne ich direkt in der Einleitung als solche.

Diese Beitrag wurde mir von Beispiel Firma zur Verfügung gestellt, für die Veröffentlichung des Beitrages habe ich einen Bonus bekommen, dieser Text stammt aus der Feder von Beispiel Firma, ich selbst habe an dem Text nicht mitgearbeitet.

Dies klingt zwar komisch aber ist mein Weg mich abzusichern, Mit Bonus habe ich das Thema Vergütung aufgegriffen, ob Geld, Sachleistung, … ist hier nicht weiter wichtig. Das dieser Text nicht von mir ist, wird auch sofort klar. Warum ich den Text so gewählt habe, ich Teile den Firmen auch mit das diese Einleitung gesetzt wird so wird nicht jeder mit einem Beitrag kommen, also habe ich schon eine Auslese.

Gesponserte Beiträge sind mir da schon lieber, da ich hier selber schreibe und somit auch für den Inhalt verantwortlich bin. Bei gesponserten Beiträge verwende ich diese Einleitung.

Dies ist ein gesponserter Beiträg, für das Verfassen des Beitrags habe ich von Beispiel Firma einen Bonus bekommen.

Auch hier wird wieder klar das ich eine Vergütung für das Verfassen des Beitrags erhalten habe. Und das ich für den Inhalt verantwortlich bin.

Warum ist Transparenz so wichtig

Zum einen ist es gesetzlich geregelt das man Werbung kennzeichnen muss. Zum anderen möchte ich den Besuchern aber auch zeigen was von mir ist und was Werbung ist. Der Besucher soll nicht das Gefühl habendas ich nur auf Geld aus bin.

Tranzsparenz auch in den Sozialen Netzen

Im Feld Details bearbeiten oder auch beim direkten posten setze ich für die Transparenz den Hashtag #add oder #sponsored ein.

4 Replies to “Transparenz beim Bloggen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.