Beiträge nacharbeiten

Ich glaube ich hatte bereits erwähnt, dass der Blog nie wirklich perfekt wird und man immer was findet was man ändern möchte. Bei Beiträgen ist es in der Regel nicht so. Aber um Beiträge auch in Zukunft interessant zu halten gibt es paar Sachen die man regelmäßig kontrollieren und Nacharbeiten sollte.

Verlinkungen nacharbeiten

Gerade während der Blogstartserie rufe ich jeden 2. Tag den Beitrag Lass uns bloggen – es geht los auf am Ende des Beitrags ist die Auflistung mit den Teilen der Blogstartserie und hier füge ich sobald ein neuer Beitrag online ist den Link ein.
Bei jedem Beitrag der online geht schaue ich in den alten Beiträgen ob ich hier noch einen Link zu dem neuen Beitrag setzen kann. Wie zum Beispiel: Den Beitrag Superclix ein einfaches Affiliate Netzwerk habe ich nachträglich zu den Beitrag Werbung in WordPress verwenden verlinkt. Und das kommt häufiger vor das du nachträglich verlinken kannst.
Das man Verlinkungen zwischen den Beiträgen setzt bringt Erfolge bei der Besucherbindung und auch bei der Sichtbarkeit bei Suchmaschinen.

Bilder nacharbeiten

Dies kommt auch vor entweder gefällt einem das Bild im nachhinein nicht mehr oder man merkt das es ein Update von dem gab worüber man geschrieben hat. Da kannst du dann auch ruhig ein neues Bild einstellen. Ein Bild was nicht dem aktuellen Stand entspricht ist bei älteren Beiträgen nicht unbedingt tragisch, aber es kann beim Besucher schlecht ankommen. Weil es einfach nicht mehr stimmig ist. Un so sieht der Besucher etwas anderes wie auf dem Bild zu sehen ist.

Text des Beitrags nacharbeiten

Nehmen wir mal das Beispiel der WordPress Installation. Sollten sich die Entwickler entscheiden Teile oder die komplette Installation zu erneuern, macht es Sinn den Beitrag anzupassen. Aber du solltest beachten es gibt zwei Möglichkeiten diese Veränderungen zu nutzen.

  1. Bei wenigen kleinen Veränderungen einfach den Beitrag anzupassen.
  2. Sollte sich soviel ändern das ich die Hälfte oder mehr des Beitrags erneuern muss schreibe ich diesen Beitrag lieber komplett neu, lasse den alten aber bestehen. Und verlinke ihn mit dem Hinweis, das es ein Update gab auf den neuen Beitrag.

Möglichkeit eins hat den Vorteil das du wenig zu tun hast. Möglichkeit zwei bietet den Vorteil, das man einen neuen Beitrag hat der zusätzliche Keywords für die Suchmaschinen.

Ein anderer Fall ist das ich durch einen Hinweis in den Kommentaren oder per Kontakt feststelle muss, dass das geschriebene nicht stimmt oder etwas unklar ist. Bei dem Beitrag Ferrero Kinder Torte auf Insas Hexenküche wurde immer wieder nach dem Rezept und der Zubereitung gefragt und so wurde der Beitrag ergänzt.

Tags (Schlüsselwörter) nacharbeiten

Jetzt in diesem Moment weiß ich welche Tags ich für den Beitrag verwenden möchte, später kann es aber sein das ich andere Tags gefunden habe die auch zu diesem Beitrag passen würde. Oder im Eifer des Gefechts war ich schusselig und habe Tags vergessen.

Kategorien Nacharbeiten

Genau wie bei den Tags kann es sein das ich später eine Kategorie hinzugefügt habe die auch zu diesem Beitrag passen würde.

Werbung nacharbeiten

Gerade wenn ich ein neues Partnerprogramm  dazubekomme kann es sein, das ich die Werbung in den einzelnen Beiträgen nochmal prüfe. Hiervon ist bei meiner Technig hauptsächlich die Werbung oben Rechts betroffen, da sie wenn möglich passend zum Beitrag gewählt wird. Die Werbung nach den Absätzen setze ich über Gruppen in den Advance Ads Platzierungen.
Das selbe gilt natürlich wenn ein Partnerprogramm nicht mehr zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.