Mehr Besucher was kann ich da machen

Ein Ziel was sich jeder Blogger wünscht ist es an mehr Besucher zu kommen. Sicher gibt es Themen die allein über die Suchmaschinen zahlreiche Besucher generieren, aber im Regelfall musst du schon Werbung für dich selbst machen um an Besucher zu kommen. Hier im Beitrag geht es darum wie machst du durch Fleiß und Einsatz ohne Kosten Werbung für dich.

Suchmaschinenoptimierung

Wichtig ist das du deinen Blog so einrichtest das Suchmaschinen ihn finden und durchsuchen können. Unter Einstellungen – Lesen den Haken raus bei Sichtbarkeit für Suchmaschinen. Als Hilfsmittel für Suchmaschinen gibt es das SEO Plugin von Yoast. Hier werden schon viele Punkte vom SEO erklärt und abgefragt. Wichtig finde ich zu sagen SEO ist toll und Besucher von Suchmaschinen auch, aber verliere dich und dein Beiträge nicht an SEO. Frei bloggen und dann SEO nach justieren ist meine Art.
Wenn du auf der ersten Seite von Suchmaschinen stehst ist das schon eine gute Werbung.

Werbung in eigener Sache

Kommentare und Forumsbeiträge

Die beste Möglichkeit Werbung für sich zu machen ist es zu kommentieren. Ob in Foren, Sozial Media Gruppen oder auch in anderen Blogs ist egal. Bei Foren und Gruppen muss man die Forenregeln beachten, wie weit dort externe Links geduldet sind. Du solltest immer darauf achten das ein Kommentar passend ist und der verlinkte Beitrag sehr passend ist. Würdest du zum Beispiel diesen Beitrag mit Infos über Katzen kommentieren und ein Hundevideo verlinken, würde der Kommentar direkt in den Papierkorb wandern. Auch ein Einzeiler  mit einem Link würde nicht veröffentlicht.
Wenn du ein Kommentar zu einem Beitrag oder Forumsfrage platzieren kannst wo du genau zu dem Thema einen Blogbeitrag verlinken kannst, ist schon mit Besuchern zu rechenen. Bei WordPresskommentaren versteckt sich der Link hinter deinem Namen, dieser wird aber auch häufig angeklickt.

Blogparaden

Blogparaden sind ein schönes Mittel an mehr Besucher zu kommen. Hier musst du aber ein wenig suchen eine passende für deinen Blog zu finden. Ich würde mit Lass uns bloggen nur an Blogparaden teilnehmen die auch mit den Themen hier oder mit mir als Blogger zu tun haben. Bei Insas Hexenküche halt zum Thema Küche.
Wenn du gut bist kannst du selber eine Blogparade starten. Du solltest dann aber schon paar Blogger haben die direkt mitmachen.
Laufende Blogparaden stelle ich dir jede Woche im Wochenrückblick vor.

Blogvorstellungen

Hast du befreundete Blogger bei denen eine Vorstellung deines Blogs passen würde, dann ist das eine Möglichkeit. Wenn es nicht passt bitte sie deinen Blog zu verlinken. Meine Blogs findest du zum Beispiel unten im Footer.

In Blogverzeichnisse eintragen

Blogverzeichnisse bieten in der Regel einen kostenlosen Eintrag deines Blogs und bei einigen wird dir auch die Veröffentlichung deines Feeds angeboten.

  • Blogalm
  • Bloggerei
  • Bloggeramt
  • Blogoscoop
  • Blogverzeichniss.eu
  • Trusted Blogs

Werbung in Social Media

Sicher den größten Erfolg wirst du haben wenn du eine bezahlte Werbung buchst, aber gerade am Anfang machen kleine Sprünge schon viel aus.

  • Veröffentliche jeden Beitrag in den sozialen Netzen
  • Verwende passende Hashtags
  • Poste Bilder oder passende Vorabinfos
  • Beteilige dich an Unterhaltungen / Diskussionen
  • Poste oft aber nicht zu häufig

Nach einer gewissen Zeit werde ich die „alten Beiträge“ nochmal in den sozialen Netzen teilen. So nach dem Motto heute vor 3 Monaten / 1 Jahr so werden auch alt Beiträge noch mal gelesen.

Werbung im Blog

Klingt komisch ist aber so, auch im eigenen Blog wirbst du für dich. Hier gehe ich immer wieder in einem Beitrag auf mindestens einen alten Beitrag ein und setze die interne Verlinkung ein, so geht ein Besucher auf mehr Seiten wie er eigentlich wollte. Die ähnlichen Beiträge unter einem Beitrag sind ein ähnliches Mittel.

Mann kann aber auch in der Sidebar Beiträge hervorheben. Entweder selbst erstelltes Widget oder mit dem Top Beiträge / Kommentare Widget.

Du kannst dir das wie im Supermarkt vorstellen wo bei den Dosen ein Dosenöffner hängt oder bei den Getränken ein Flaschöffner.

Wie du siehst Werbung kostet nicht unbedingt Geld, aber du musst schon aktiv sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.